Navigation und Service

ZAG IMAGI

Aufgaben der ZAG IMAGI
  • Die ZAG IMAGI ist die fachliche Ausführungsebene des IMAGI. Sie ist den konkreten Beschlüssen und Aufträgen des IMAGI verpflichtet. Es soll auf dieser Ebene eine vertiefte Bearbeitung der fachlichen Aufgaben stattfinden.
  • Fachkonzepte sollen vor den Sitzungen des IMAGI in der ZAG IMAGI auf Arbeitsebene vorbereitet und vorabgestimmt werden.
  • Zur Vertiefung fachlicher Inhalte können Gäste als Experten eingeladen werden.
  • Die Mitglieder der ZAG IMAGI sind aufgefordert, eine aktive Multiplikator-Funktion für Beschlüsse und Aufträge des IMAGI wahrzunehmen und diese direkt in ihre Geschäftsbereiche hineinzutragen.

In der AG IMAGI wirken derzeit mit:

  • AGeoBW - Amt für Geoinformationswesen der Bundeswehr
  • BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • BASt - Bundesanstalt für Straßenwesen
  • BAW - Bundesanstalt für Wasserbau
  • BBK - Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe
  • BBSR - Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
  • BfG - Bundesanstalt für Gewässerkunde
  • BfN - Bundesamt für Naturschutz
  • BfS - Bundesamt für Strahlenschutz
  • BGR - Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
  • BKG - Bundesamt für Kartographie und Geodäsie
  • BMVBS - Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
  • BSH - Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
  • DB Netz AG - Deutsche Bahn Netz AG
  • Destatis - Statistisches Bundesamt im Auftrag der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder
  • DFS - Deutsche Flugsicherung
  • DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • DWD - Deutscher Wetterdienst
  • EBA - Eisenbahn Bundesamt
  • GFZ - Deutsches GeoForschungsZentrum
  • GKSS - Forschungszentrum Geesthacht GmbH in der Helmholtz-Gemeinschaft
  • PortalU - Koordinierungsstelle des Umweltportal Deutschland
  • UBA - Umweltbundesamt
  • WSV - Wasser- und Schifffahrtsverwaltung

Das Arbeitsprogramm 2011-2013

Das Arbeitsprogramm der ZAG IMAGI richtet sich 2011 - 2013 an den folgenden Schwerpunkten aus:

  • Weiterentwicklung der Nationalen Geodatenbasis (NGDB) des Bundes mit dem Ziel,

    • diese Datenbasis als Beitrag des Bundes in die im Aufbau befindliche NGDB der GDI-DE zu integrieren,
    • aus dieser Datenbasis den Bedarf des Bundes, der Europäischen Kommission und anderer Nutzer zu decken,
    • die Anforderungen aus INSPIRE und GeoZG vollständig zu erfüllen,
  • Integration der Komponenten des GeoPortal.Bund als Beitrag des Bundes in das im Aufbau befindliche Geoportal.DE der GDI-DE mit dem Ziel,

    • die Anforderungen aus INSPIRE und GeoZG vollständig zu erfüllen,
    • das Portal mit Geodatendiensten aus allen Einrichtungen des Bundes zu bedienen, soweit sinnvoll,
    • das Portal als den zentralen und nutzerfreundlichen Zugang zu Geodaten in der Bundesverwaltung zu etablieren.
  • Mitwirkung bei der Konzeption und kontinuierlichen Umsetzung der Bedarfserhebung des Bundes für Geodaten und -dienste mittels webbasiertem Tool.

  • Die Arbeitsgruppe fungiert zudem weiterhin als Kommunikationsplattform (offener elektronischer Verteiler) auf technischer Ebene unterhalb des IMAGI mit dem Zweck, Information zu technischen Fragestellungen auszutauschen und den IMAGI bei der Evaluierung und technischen Umsetzung von Maßnahmen zu Geodaten und -diensten zu unterstützen.

Kontakt:


Geschäftsstelle Interministerieller Ausschusses für Geoinformationswesen (IMAGI)
Bei Bedarf nach weiteren Informationen können Sie gerne den Leiter der ZAG IMAGI Herrn Dr.-Ing. Andreas Illert kontaktieren:
E-Mail: andreas.illert@bkg.bund.de
Tel.: +49(0)69-6333-384

Schwerpunktthemen

Rundschreiben

Icon: Rundschreiben

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Rundschreiben

Zu den Rundschreiben