Navigation und Service

Geodatenbedarfserhebung

Ziel der Geodatenbedarfserhebung ist die Erstellung einer Übersicht über den aktuellen sowie mittel- bis langfristigen Bedarf an Geodaten in der Bundesverwaltung. Defizite in der Geodaten-Versorgung sollen rechtzeitig erkannt werden, damit eine bedarfsgerechte Modifikation oder Neuerfassung von Geodaten ermöglicht werden kann. Es soll auch geklärt werden, ob benötigte Geodaten bereits bei anderen Behörden vorhanden sind oder beschafft werden müssen. Außerdem sollen Lizenzbedingungen für Geodaten aufeinander abgestimmt werden.

Dem Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) als Fachbehörde fällt die Rolle des Geodatendienstleisters und Vermittlers zu. Es soll ein Netzwerk entstehen, damit Synergien in der Datennutzung zum Tragen kommen.

Veröffentlicht: Ergebnisse zur Bedarfserhebung für Geodaten in der Bundesverwaltung

Das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) hat die Ergebnisse zur Geodatenbedarfserhebung des Bundes veröffentlicht. An der im Herbst 2011 durchgeführten Online-Erhebung beteiligten sich insgesamt 55 Einrichtungen des Bundes aus zwölf verschiedenen Ressorts.

76% der teilnehmenden Einrichtungen gaben an, dass sie bereits Geodaten nutzen bzw. ein Interesse an einer zukünftigen Verwendung haben. Die Qualität des bereits bestehenden Angebotes an Geodaten der Bundesverwaltung wurde von mehr als 70% als positiv beurteilt. 69% der befragten Einrichtungen meldeten einen zusätzlichen Bedarf an Geodaten. Hiervon können derzeit schon bis zu 75% kurzfristig aus dem bestehenden Geodatenangebot der Bundesverwaltung zufriedengestellt werden.

Die insgesamt hohe Anzahl an abgegebenen Bedarfsmeldungen zeigt, dass noch große Potentiale zur Intensivierung der Geodatennutzung innerhalb der einzelnen Einrichtungen des Bundes offen liegen. Das BKG ist bestrebt zwischen Datenanbietern und Bedarfsträgern zu vermitteln, um den bestehenden Bedarf zukünftig bestmöglich zu decken. Zudem werden weitere neue Möglichkeiten zur Bedarfsbefriedigung durch das BKG eruiert.

Aufgrund des großen Erfolgs wird die Geodatenbedarfserhebung zukünftig kontinuierlich fortgeführt. Diese neue Serviceleistung des BKG ermöglicht die fortlaufende Anzeige bzw. Veränderung von Bedarfsmeldungen durch entsprechende Interessenten.

Kontakt:

Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG)
Ansprechpartner:
Herr Schwiesow
Herr Witter
E-Mail: geodatenbedarfserhebung@bkg.bund.de
Tel.: +49(0)69-6333-2109

Schwerpunktthemen

Rundschreiben

Icon: Rundschreiben

Hier gelangen Sie zur Gesamtübersicht der Rundschreiben

Zu den Rundschreiben