Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

INSPIRE
Meldung · 03.07.2018

INSPIRE: Bundesverwaltung auf der Zielgeraden

Ergebnisse zur Schaffung einer europäischen Geodateninfrastruktur veröffentlicht

Die Ergebnisse der jährlichen Erhebung zur Umsetzung der INSPIRE-Initiative der Europäischen Union zur Schaffung einer europäischen Geodateninfrastruktur sind nun veröffentlicht. Die Bundesbehörden haben die bisher geforderten Vorgaben gut erfüllt. Das bedeutet, dass sie ihre eigenen Geodaten nun vollständig interoperabel gemäß dem INSPIRE Vorgaben zu Anhang I der Richtlinie bereitstellen. Diese Verpflichtung  bezieht sich auf Geodaten u.a. zu den Themen "Verwaltungseinheiten", "Verkehrsnetze", "Gewässernetze" oder "Schutzgebiete". Alle Ergebnisse des Monitoring zum Umsetzungsstand der INSPIRE-Richtlinie in Bund, Ländern und Kommunen werden vom Lenkungsgremium GDI-DE aufbereitet.

Alle INSPIRE-Geodatensätze von Bund, Ländern und Kommunen sind recherchierbar im Geoportal.de.