Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Staatssekretär Dr. Kerber hält das Grußwort auf der INTERGEO. Er steht am Rednerpult aus hellem Holz. Man sieht einige Köpfe von Zuhörern von hinten, die aufgrund der Bildperspektive deutlich verschwommen sind. Quelle: Anastasia Shvachko
Meldung · Geoinformationsstrategie · 16.10.2018

Heimat hat auch einen örtlichen Bezug

Staatssekretär Kerber auf der INTERGEO in Frankfurt

Die INTERGEO ist die weltweit führende Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Mit jährlich über einer halben Million Usern auf der Veranstaltungswebseite und über 18.000 Besuchern aus 80 Ländern vor Ort, ist sie eine der wichtigsten Plattformen des Branchendialogs. Das Themenspektrum der Messe und des Kongresses vom 16. bis 18. Oktober 2018 in Frankfurt am Main umfasst alle Segmente der Geodäsie, Geoinformation, und Landmanagement. Die Verarbeitung, Nutzung und Analyse von Geodaten ist ein spannendes und dynamisches Gebiet. Der Bundesinnenminister ist Schirmherr der INTERGEO.

In Vertretung des Schirmherrn überbrachte Staatsekretär Dr. Markus Kerber ein Grußwort im Rahmen der feierlichen Eröffnung im Frankfurter Römer. Er unterstrich die Bedeutung von Geodaten, insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden Herausforderungen. "Erlebt wird die Zusammengehörigkeit räumlich da, wo wir mit anderen zusammen sind, die uns Halt geben, z.B. im Zuhause und in der Heimat. Heimat hat deshalb stets auch einen örtlichen Bezug. Heimat sind die Orte, die uns Halt und Identität geben. Heimat ist dort, wo sich Menschen wohl, akzeptiert und geborgen fühlen. Heimat gibt Orientierung, sie vermittelt einen festen Halt, dank ihr können wir die Herausforderungen des Lebens bestehen und nach vorne blicken.", so Staatsekretär Dr. Kerber. Für das Verständnis der derzeitigen Situation ist es insbesondere gut zu wissen, wo sich in Deutschland welche Institutionen, Infrastrukturen etc. befinden. Zur Beschaffung der benötigten Informationen müssen aussagekräftige Geodaten gesammelt, aufbereitet, analysiert und interpretiert werden. Diese können eine gute Grundlage für die Entscheidungsträger aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft bilden.

Staatsekretär Dr. Kerber informierte sich auch im Rahmen eines Messerundgangs über aktuelle Entwicklungen und Themen der Branche.