Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Puzzle der Erde Quelle: RBFried/ Getty Images
Artikel

Aufgaben und Struktur des IMAGI

Der Interministerielle Ausschuss für Geoinformationswesen (IMAGI) ist das Netzwerk des Bundes für Geoinformationen.

Ziel des IMAGI ist, die Rahmenbedingungen für den Zugang zu Geoinformationen des Bundes sowie für die Entwicklung neuer Dienste und Technologien zu verbessern.

Aufgaben

Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist es, die Bundesverwaltung bei der Bereitstellung und Nutzung von Geodaten zu unterstützen. Dazu gehört die Sicherung des Zugangs zu Geoinformationen über das Geoportal.de sowie das Herstellen von Transparenz über Geoinformationen und Dienste.

Über die Ergebnisse seiner Arbeit berichtet der IMAGI dem Bundestag alle vier Jahre im Rahmen seiner Geo-Fortschrittsberichte.

Der Bund treibt zusammen mit Ländern und Kommunen den Ausbau der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) voran. Darüber hinaus setzt der Bund die Ziele aus der Nationalen Geoinformations-Strategie (NGIS) mit diversen Projekten und Maßnahmen um.

Die Position des Bundes im Geoinformationsbereich in ressort- und verwaltungsebenenübergreifenden Gremien abzustimmen, gehört ebenfalls zu den Aufgaben des IMAGI.

Beteiligung und Struktur

Die Leitung und Geschäftsführung des IMAGI obliegt dem Bundesministerium des Innern (BMI). Vorsitzender des IMAGI ist Staatssekretär Dr. Markus Kerber. Der IMAGI tagt zweimal pro Jahr. 

Im IMAGI sind grundsätzlich alle Ressorts des Bundes vertreten. Aufgrund der engen Verzahnung mit den Bund-Länder-Gremien nehmen auch Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder (AdV) und des Lenkungsgremiums GDI-DE als ständige Gäste an den Sitzungen teil.

Für die operative Durchführung wurde die IMAGI-Geschäftsstelle im BMI eingerichtet. Darüber hinaus hat der IMAGI eine ständige zentrale Arbeitsgruppe (ZAG) und kann bei Bedarf weitere zeitlich befristete Arbeitsgruppen einrichten.

Die fachspezifischen Arbeitsgruppen beleuchten einzelne Themen wie z.B. Datenschutz oder Lizenzfragen bei Geodaten und erarbeiten hierzu in der Regel ein Positions- oder Informationspapier. Die Einzelergebnisse werden hier auf dieser Webseite unter "Themen" veröffentlicht.