Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Globus vor Fragezeichen Quelle: ThomasVogel / Getty Images
Artikel

Lizenz- und Kostenfragen bei Geodaten

Bei der Nutzung von Geodaten sind auch Lizenz- und Kostenfragen zu berücksichtigen. Um eine einheitliche Handhabung kümmert sich der IMAGI.

Der IMAGI  behandelt Lizenz- und Kostenfragen bei Geodaten schwerpunktmäßig unter zwei Gesichtspunkten:

  1. Es sollen einheitliche Lizenzierungsprozesse und Kostenmodelle geschaffen werden, um die Entwicklung des Geoinformationswesens in Deutschland weiter voranzubringen.
  2. Es sollen die Auswirkungen für die Bundesverwaltung bemessen werden, die z.B. durch die Forderung nach einem freien und offenen Zugang zu Geodaten ausgelöst werden.

Modellvorhaben Lizenz- und Kostenfragen bei Geodaten

Der IMAGI hat in 2011/2012 die Arbeitsgruppe "Lizenz- und Kostenfragen" eingerichtet, um ein Modellvorhaben durchzuführen. Im Modellvorhaben wurden ein bundesweit einheitlicher Lizenzierungsprozess und ein einfaches Kostenmodell für die Bereitstellung staatlicher Geoinformationen erprobt. Dabei wurden Musterbedingungen für Lieferungen und Leistungen im Geoinformationswesen des Bundes entworfen.

Der Verlauf des gesamten Projekts und die Erfahrungen, die sich insbesondere aus dem aktiven Test ergeben haben, sind in einem Abschlussbericht dokumentiert.